Die Strategie der Emotionellen Pest

Um zu verstehen, was gegenwärtig in der heutigen Welt geschieht, ist das Erkennen die Existenz und Funktionsweise der Emotionellen Pest notwendig. Ohne dieses Verständnis kann nichts, was geschieht, irgendeinen Sinn ergeben. Die Strategie der Seuche besteht darin, bei ihren Opfern Verwirrung und Unbeweglichkeit zu erzeugen. Zum Beispiel erzeugen die Black Lives Matter und die Antifa-Bewegungen Verwirrung, indem sie vorgeben für ihre erklärten Ziele einzutreten: Fürsorge für Schwarze und Bekämpfung des Faschismus, Kernfunktionen des Lebens. Aber in Wirklichkeit ist ihr wahres Motiv das genaue Gegenteil, nämlich diese politischen Bewegungen als Waffen zu organisieren und zu benutzen, um das zu zerstören, was in der amerikanischen Gesellschaft noch gesund ist.

Ebenso notwendig ist es, die drei Schichten des bio-psychischen Apparates zu verstehen. Die Emotionelle Pest scheint immer aus dem biologischen Kern des Menschen heraus zu operieren. Auf diese Weise legitimiert sich die Pest als aufrichtig. Aber sie entsteht in der zerstörerischen mittleren Schicht des Menschen und kommt durch seine soziale Oberfläche zum Ausdruck.

Schlagwörter: , , , , , ,


%d Bloggern gefällt das: