Posts Tagged ‘Nation’

Über die Behandlung einer Krankheit, ohne zu wissen, daß sie existiert

20. August 2022

In ihrem Artikel „How Social Justice Became a New Religion“ in The Atlantic (18.8.22) gibt Helen Lewis viele Beispiele für die pathologischen Symptome der sozial verwurzelten biologischen Krankheit der Menschen im Alltag, der Emotionellen Pest, ohne zu wissen, daß dieser pathologische Zustand der gepanzerten Menschen existiert. Diese Art von Information ist in der heutigen antiautoritären Gesellschaftsordnung aus präventiver Sicht nutzlos, da die zugrundeliegende Krankheit nicht erkannt wird und daher nicht behandelt werden kann. Erschwerend kommt hinzu, daß die meisten Menschen nicht sehen, daß ein grundlegender Wandel unserer Gesellschaft vom autoritären zum antiautoritären System stattgefunden hat, der vor über fünfzig Jahren begann und heute dabei ist, unsere Nation zu zerstören. Diese und andere Symptome menschlicher Ahnungslosigkeit werden in meinem neuen Buch Clueless, The Great Human Disconnect erörtert.

Werbung

Über die Zerstörung der amerikanischen Nation durch die Politik

28. Juni 2022

Amerika wird vor aller Augen von innen heraus zerstört, und niemand ist in der Lage, das Vorgehen der Emotionellen Pest, die am Werk ist, zu sehen. Die Unfähigkeit der Menschen das Werk der Zerstörung, die sich abspielt, zu sehen, muß als ein wesentliches okulares Symptom der gepanzerten Massen des amerikanischen Volkes erkannt werden. Der Verfall der amerikanischen Nation wird sich weiter beschleunigen und schließlich deren Untergang herbeiführen. Diese Tragödie wird mit Sicherheit eintreten, wenn nicht eine ausreichende Anzahl von Menschen „aufwacht“ und das Zerstörungswerk realisiert, welches sich vor ihnen entfaltet, bevor es zu spät ist.

Respekt und Dankbarkeit dafür, in dieser großartigen Nation zu leben, und Loyalität gegenüber Amerika bedeuten heutzutage einer wachsenden Zahl von Amerikanern nichts mehr. Deshalb ist der erste und wichtigste Schritt, daß die Menschen sich auf ihre okulare Störung fokussieren, auf die Unfähigkeit der Menschen, die Existenz und die Realität der Emotionellen Pest zu sehen, wie sie ihr Werk vollführt. Es ist die tödliche soziale Krankheit der gepanzerten Menschen, die unser Land zerstört. Das politische Gezänk und die Suche nach Lösungen auf der linken und der rechten Seite, die den zerstörerischen Zielen der Emotionellen Pest für Amerika dienen, müssen aufhören. Es handelt sich um eine große, unerkannte bio-soziale Krankheit, die sich auf nationaler Ebene manifestiert, nicht um eine politische Krankheit, die von Politikern „behoben“ werden kann.

Die Wirtschaft ist das Lebensblut der Nation

18. Oktober 2020

Ausgehend von der biologischen Arbeitsfunktion der Menschen hängt das soziale Leben der Nation von der Gesundheit ihrer Wirtschaft ab. Wenn die Wirtschaft stillgelegt (immobilisiert) wird, befindet sich die Nation in einem biologischen Schockzustand, der dem eines einzelnen Organismus ähnelt. Wenn das länger währt, können sowohl die Gesellschaft als auch der Einzelne nicht überleben. Dieses Schicksal droht Amerika, wenn ein ökonomischer Lockdown als Mittel zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie auf unbestimmte und unbefristete Zeit auferlegt wird. Dies ist die symptomatische Lösung, die die heutigen mechanistisch ausgebildeten Epidemiologen und viele politisch orientierte Linke, die nichts über die lebenswichtige Funktion der Wirtschaft für das gesellschaftliche Leben wissen, empfehlen.

Der effektive Weg, mit der Pandemie umzugehen, besteht darin, die Wirtschaft am Leben zu erhalten und der nationalen Gesellschaft eine soziale Schrumpfung zu ermöglichen, wie sie durch die Praxis der sozialen Distanzierung, durch sozialhygienische Vorkehrungen gegen Infektionen und dadurch erfolgt, daß man medizinische Krankheiten nicht in die Finger von Politikern geraten läßt.

Das Zweiparteiensystem gehört der Vergangenheit an

23. August 2020

Das Zweiparteiensystem war Teil der früheren autoritären Gesellschaftsordnung. Beide Parteien waren sich einig in ihrem Gefühl der Loyalität gegenüber Amerika und in der Unterstützung der Prinzipien, auf denen ihre Nation gegründet war. Sie funktionierten in einem Verhältnis eines sich gegenseitig anziehenden Gegensatzes.

Mit der antiautoritären Transformation der amerikanischen Gesellschaft und der Verschiebung des gesellschaftlichen Mainstreams zur politischen Linken, die um 1960 begann, wurde die Democratic Party von der extremen Linken infiltriert. Dieses Ereignis beendete das Zweiparteiensystem der Vergangenheit, da sich das funktionelle Verhältnis zwischen den Mitgliedern der Parteien allmählich in ein Verhältnis eines antagonistischen Gegensatzes verwandelte. Die Infiltration der linken Ideologie untergrub die positive Beziehung, die die Mitglieder beider Parteien einst miteinander hatten, weil sie ihre Loyalität gegenüber Amerika und den Prinzipien, für die ihre Nation stand, nicht mehr als Gemeinsamkeit hatten. Heute findet die endgültige Zerstörung des Zweiparteiensystems statt, da unzufriedene Mitglieder der Republican Party zum ersten Mal in der Geschichte auf die demokratische Seite überwechseln.

Die sozialen und politischen Kräfte, die einst die amerikanische Gesellschaft in einem Verhältnis des sich gegenseitig anziehenden Gegensatzes zusammenhielten und alle Menschen als eine Nation vereinten, gibt es nicht mehr. An ihre Stelle sind die alltäglichen, politisch begründeten zerstörerischen Konflikte zwischen Amerikanern getreten, die auf diametral entgegengesetzten sozialen und politischen Ideologien beruhen. Was geschieht, ist, daß Amerika als Nation (das Baby) zusammen mit dem Badewasser (unversöhnliche politische Ideologien) ausgeschüttet wird.

Der systematische Plan der Linken zur Vernichtung der amerikanischen Nation

28. Juni 2020

Durch den unverzerrten, kontinuierlichen Kontakt mit ihrer Vergangenheit wächst und gedeiht das Leben gesunder Menschen und Nationen.

Wenn du die Vergangenheit eines Volkes zerstörst, wird es dir aus der Hand fressen. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie gepanzerte Menschen den Kontakt mit der Erinnerung an die Vergangenheit ihrer Nation verlieren können, die von Unterschieden in ihrer sozio-politischen Charakterstruktur abhängen. Die politisch Rechten bewahren die Vergangenheit, verzerren sie aber, indem sie sie mystifizieren und verherrlichen. Der Effekt dieser Herangehensweise besteht darin, daß sie es den Menschen ermöglicht, einen gewissen Grad an emotionalem Kontakt mit sich selbst und der Vergangenheit ihrer Nation zu behalten. Das Ergebnis ist, daß die gesellschaftliche Tradition und der Fortbestand der Gesellschaft gesichert sind. Im Gegensatz dazu zerstören die politischen Linken den emotionalen Kontakt des Volkes mit der Vergangenheit seiner Nation und eliminieren die Erinnerung daran auf jede erdenkliche Art und Weise. Einige Beispiele für diese antiautoritäre Taktik der gesellschaftlichen Verdrängung sind die folgenden: Das Neuschreiben von Geschichtsbüchern, um sie an bereits bestehende linke ideologische Überzeugungen anzupassen; die Zerstörung von öffentlichen Statuen und Denkmälern, die große historische Persönlichkeiten darstellen; die Indoktrinierung von College-Studenten, um den Wert überkommener Traditionen und historischer Führer in Frage zu stellen; die Zerstörung der amerikanischen Verfassung und ihre Ersetzung durch ihre persönliche Interpretation der Verfassung; die Beseitigung der traditionellen Rolle der Autorität der Polizei; die Zerstörung der emotionalen Gefühle des Patriotismus des Volkes für seine Nation usw. Dies sind Beispiele für eine hochperfektionierte kommunistische Taktik, die von linken Ideologen seit über einem Jahrhundert wiederholt und erfolgreich angewandt wird. Dies ist die typische Art und Weise, wie die Emotionelle Pest der politischen Linken immer operiert.

Die letztendliche Wirkung der Auslöschung vergangener Geschichte und Tradition besteht darin, jeden emotionalen Kontakt der Menschen mit sich selbst und ihrer Identität als Amerikaner zu zerstören. Der nächste Schritt besteht darin, daß Menschen leicht in hilflose, geistlose Automaten verwandelt werden können, die dann hochorganisierten, amerikanischen kommunistischen Ideologen ausgeliefert sind, die ihr Leben nach Belieben lenken und damit die vollständige Zerstörung der amerikanischen Nation herbeiführen werden.

Der Einbruch der Emotionellen Pest in das amerikanische Leben

12. Januar 2020

Eine Nation ist eine natürliche bio-soziale Organisation. Die erste Verteidigungslinie eines biologischen Systems befindet sich an seiner Grenze, die es von der Umwelt trennt. Die Existenz einer Nation als bio-soziales System hängt davon ab, ob ihre Grenzen gesichert und geschützt werden. Eine Hauptfunktion der nationalen Grenzen besteht darin, die Ausbreitung der Emotionellen Pest von Land zu Land zu kontrollieren.

Die Umwandlung der Gesellschaft von einem autoritären zu einer antiautoritären und die weltweite Verlagerung des soziopolitischen Mainstreams hin zur politischen Linken gingen mit einer katastrophalen Schwächung und Auflösung der nationalen Grenzen nicht nur in Amerika, sondern in der gesamten westlichen Welt einher. Man vergegenwärtige sich die Europäische Union und die Länder im Nahen Osten als Beispiele dafür, was wirtschaftlich und militärisch geschieht, wenn nationale Grenzen geschwächt oder aufgelöst werden.

Die antiautoritäre Transformation hat dazu geführt, daß Amerika an seiner südlichen Grenze verwundbar geworden ist. Die Bedrohung der amerikanischen Nation durch die Emotionelle Pest wird durch den unerbittlichen Druck linker Ideologen verschärft, die die Grenze vollständig beseitigen wollen, indem sie argumentieren, das werde den „Internationalismus aufbauen“ und „den Weltfrieden herbeiführen“.

Diese Begründungen sind falsch. Wenn erfolgreich, hat die Beseitigung der Grenze genau den gegenteiligen Effekt. Es wird die Ausbreitung des Befalls Amerikas durch die Emotionelle Pest aus anderen Teilen der Welt erleichtern und beschleunigen, was bisher durch wirksame Grenzkontrollen verhindert wurde. Wenn die Grenzen beseitigt werden, wird die Zerstörungskraft der Pest für Amerika überhandnehmen und außer Kontrolle geraten. Die Argumente der äußersten Linken werden von der Emotionellen Pest als ideologische Waffen benutzt, um jede amerikanische Institution, einschließlich der Schutzfunktion ihrer Grenzen, anzugreifen und zu zerstören.

Die Vorgehensweise der Pest bleibt allgemein unerkannt, auch wenn sich ihre Invasivität auf alle Bereiche des Lebens ausbreitet. Dies ist eine Manifestation der menschlichen Ahnungslosigkeit und ein äußerst gefährliches Symptom „okularer Pathologie“ auf einer massen-biosozialen Ebene. Dies führt dazu, daß die Menschen die Zerstörungskraft der Pest nicht sehen können, und macht sie hilflos, sich selbst zu schützen, da der Befall direkt vor ihren Augen stattfindet.