Posts Tagged ‘Präsident der Vereinigten Staaten’

Das Reich des Teufels

23. Januar 2020

Ein Beitrag von Wilhelm Reich zur Psychiatrie bestand darin, die drei Schichten des biopsychiatrischen Apparats des gepanzerten Menschen zu definieren: den biologischen Kern, die destruktive sekundäre Schicht und die oberflächliche Schicht bzw. Fassade. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit wurde das Reich des Teufels aus dem mystischen Denken des gepanzerten Menschen herausgenommen und auf ein naturwissenschaftliches Fundament gestellt: Das Reich des Teufels, das menschliche Böse, umfaßt die und entspringt der destruktiven, sekundären (mittleren) Schicht gepanzerter Menschen. Der dieser Schicht entstammende gesellschaftliche Ausdruck ist die Emotionelle Pest der Menschheit.

Da der Kommunismus in den Köpfen vieler Menschen eine negative Konnotation hat, müssen linksgerichtete politische Ideologen endlos neue Wege finden, um sich vom altmodischen Begriff Kommunismus abzusetzen. Ihre Ideologie muß neue Fassaden errichten, um sich an das Denken anderer in ihrem gegenwärtigen Umfeld anzupassen und sich von diesem nicht zu unterscheiden. Durch diesen Anpassungsprozeß wird die Linke zur Neuen Linken, zur progressiven Linken, zur äußersten Linken usw. Dies ist eine Taktik des Vortäuschens, die ihnen entgegenkommt, weil sie im Agieren aus ihrer heraus Fassade geübt sind. Es scheint jedoch nur so zu sein, als würden sie aus ihrer oberflächlichen Schicht heraus ehrlich agieren und sich nicht von anderen loyalen Amerikanern unterscheiden. In Wirklichkeit agieren sie jedoch von ihrer destruktiven sekundären Schicht aus, indem sie ihre spalterischen politischen Ideologien auf teuflische Weise ausdrücken. Auf kaleidoskopische Weise erscheinen sie in Form mehrerer Bilder als gutartige Kandidaten der Democratic Party, die als nächster Präsident der Vereinigten Staaten kandidieren. Tatsächlich sind sie Ausdruck der Emotionellen Pest der Menschheit, da sie von ihrer destruktiven sekundären Schicht aus agieren. Sie müssen von der Öffentlichkeit als der inkarnierte Teufel erkannt und entlarvt werden.

Die Amtsenthebung: Ein weiteres Symptom der Emotionellen Pest

16. Januar 2020

Die antiautoritäre Transformation der amerikanischen Gesellschaft, die ungefähr 1960 begann, war das Ergebnis der Verlagerung des politischen Mainstreams nach links. Dies war der Zeitpunkt, an dem der Congress von der Emotionellen Pest in Form von linksradikalen Politikern heimgesucht wurde, die in die Democratic Party eindrangen. Dies löste die Polarisierung in Links und Rechts aus, die wir heute bei den politischen Kräften im Congress sehen.

Zu dieser Zeit änderte sich die Dynamik der politischen Beziehungen zwischen Mitgliedern der Democratic Party und der Republican Party von einer des sich wechselseitig anziehenden Gegensatzes zu einer des antagonistischen Gegensatzes. Die gegnerischen politischen Kräfte der Parteien waren nicht mehr in der Lage, zusammenzuarbeiten, um Probleme zu lösen, mit denen ihr Land konfrontiert war, wie sie es in der Vergangenheit getan hatten. Jetzt wurde ihre Beziehung zu einem politischen Kampf zwischen ihnen, die sie jeweils um ihr eigenes Überleben kämpften. Das Zwei-Parteien-System der Vergangenheit war vorbei.

Dies ist der Hintergrund des derzeitigen politischen Verfahrens der politischen Linken, die eine Amtsenthebungsanklage gegen Präsident Trump erhebt. Da die Anschuldigungen nur fiktiv und ideologisch sind, sind sie Symptome der Emotionellen Pest. Die treibende Kraft dahinter ist unheilvoller, als nur den Präsidenten der Vereinigten Staaten zu zerstören. Es geht darum, das gesamte Fundament des amerikanischen Regierungssystems zu untergraben und den Weg für eine zentralisierte Diktatur nach sowjetischem Vorbild zu bereiten.

Die politische Bewegung nahm in den 60er Jahren zunächst in der destruktiven sekundären Schicht linker Extremisten innerhalb des Congress und deren linken Kohorten von außerhalb der Regierung ihren Anfang. Heute versucht die Pest, die Früchte ihrer jahrzehntelangen Bemühungen zu ernten. Sie werden nicht aufhören, bis ihr politisches Unheil erkannt und ausgemerzt worden ist.